Mehr über Caroline Maake

Dr. Caroline Maake ist Professorin am Anatomischen Institut der UZH

Ich bin in Wiesbaden, Deutschland, geboren und habe – nach ein paar Semestern Kunst und Literaturwissenschaften – Medizin studiert. Danach bot sich mir die Gelegenheit an die Universität Zürich zu wechseln, wo ich seitdem am Anatomischen Institut arbeitete. Zwischendurch war ich noch für fast zwei Jahre an der Universität von Manitoba in Winnipeg, Kanada, und an der Universität Erlangen, Deutschland, um wissenschaftliche Erfahrungen zu sammeln.

Heute leite ich eine lebhafte Forschungsgruppe, die sich mit verschiedenen biomedizinischen Themen befasst und intensiv mit Aerzten und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland zusammenarbeitet. Uns interessiert zum Beispiel wie man mit Hilfe von Nanopartikeln Medikamente besser an erkrankte Organe heranführen kann oder wie man mit Licht gefährliche Bakterien abtöten kann.

Ausserdem engagiere ich mich mit Begeisterung im Unterricht für Medizinstudierende mit zahlreichen Kursen und Vorlesungen in Histologie (dort studieren wir Zellen und Gewebe unterm Mikroskop) und Anatomie.