Spielereien mit Strom und Spannung

Der Dozent: Dr. Peter Robmann, Universität Zürich und CERN (Europäische Organisation für Kernforschung)

Was ist Spannung, was ist Strom? Kann man Elektronen sehen? Was ist eine Batterie? Mit Experimenten und Spielereien wollen wir zusammen Antworten und Erklärungen zu folgenden Fragen und Phänomenen finden:

Wie ist ein einfacher Stromkreis aufgebaut? Was ist der Unterschied zwischen einem Leiter und einem Isolator? Wie kommt der Strom in die Steckdose? Wie funktioniert ein elektrischer Schalter? Warum kann der elektrische Strom gefährlich sein? Wie funktioniert eine Sicherung? Bietet eine Sicherung absoluten Schutz?

Warum wird eine leuchtende Glühlampe heiss? Was versteht man unter Reihen- und Parallelschaltung? Der Strom hat ein Magnetfeld! Was ist ein Magnet? Kann ich selber einen Magneten herstellen? Wie mache ich aus Wasser „Strom“? Wie funktioniert ein Generator, wie ein Elektromotor? Kann ich einen einfachen Generator oder Elektromotor selber bauen? Was ist ein elektrischer Teilchen-Beschleuniger?

Junge Forscherinnen und Forscher: Viel Spass beim Experimentieren!

 

Wann?

Samstag, 27. Oktober 2018  |  10.00 bis 12.15 Uhr

Wer?

5. und 6. Klasse

20 Plätze stehen zur Verfügung.

Wo?

Life Science Learning Center der UZH, Standort Irchel
Detaillierte Informationen folgen bei Zulassung zur Veranstaltung.

 

Programmänderungen vorbehalten

Peter Robmann: Mehr über mich ...

Peter Robmann

Ich erkläre Kindern gern physikalische Phänomene. Hier zeige ich einem Jungen, wie es funktioniert, mit Körperwärme eine Flüssigkeit im Kolben zum Brodeln zu bringen.