Mehr über Grit Hein

Dr. Grit Hein ist Lehrbeauftragte der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der UZH

Als Kind war ich ein richtiger Bücherwurm. Ich habe alles gelesen was mir unter die Finger kam, von historischen Romanen, über Indianerbücher bis hin zu Liebesgeschichten. Dabei haben mich die Gefühle der verschiedenen Personen besonders interessiert, und wie diese Gefühle das Verhalten beeinflussen. Um mehr über menschliche Gefühle und Verhaltensweisen zu lernen, habe ich in Berlin und New York Psychologie studiert.

Gefühle sind nicht einfach zu verstehen, und noch schwieriger zu messen. Neurowissenschaftliche Methoden, wie zum Beispiel die Kernspintomographie, können hier hilfreich sein. Sie können zeigen, wie unser Gehirn auf unterschiedliche Gefühle und Entscheidungen reagiert.

Das Gehirn ist ein unglaublich komplexes und faszinierendes Organ. Ich führe schon seit meiner Doktorarbeit neurowissenschaftliche Studien durch, und es gibt immer noch sehr vieles was ich wissen und erforschen möchte. Je besser wir verstehen, wie unser Gehirn Verhalten und Gefühle verarbeitet, desto mehr Fragen ergeben sich für zukünftige Studien. Deshalb wird meine Arbeit nie langweilig.