Mag ich das? Warum unser Gehirn nicht 10mal nachdenken muss!

Leitung: Prof. Dr. Oliver Ullrich vom Institut für Anatomie der UZH

Illustration: Romana Semadeni

Das Gehirn ist eines der erstaunlichsten Organe, die das Leben hervorgebracht hat. Unsere etwa 100 Milliarden Nervenzellen steuern unseren Körper und verleihen ihm tolle Fähigkeiten. Wir können denken, lernen, erinnern, fühlen und vieles mehr. Lernen ist manchmal mühsam und dauert lange, aber blitzschnell entscheidet unser Gehirn, was wir mögen oder nicht. Warum ist das so und warum geht das so schnell ?

In unserem Kurs schauen wir uns anhand von Kunststoffnachbildungen echter Gehirne an, wie es aufgebaut ist und mit welchen Gehirnteilen wir denken, sehen, hören, fühlen und uns bewegen. Wir lernen vor allem aber einen wichtigen Hirnteil kennen, der uns immer sagt, ob wir etwas mögen oder nicht, und erfahren, warum das ganz ohne "nachdenken" geht.

Wann?

Samstag, 1. März 2014, 10.00 bis 12.00 Uhr

Wer?

Schülerinnen und Schüler der 5. & 6. Primarklasse
Es stehen 20 Plätze zur Verfügung.

Wo?

Universität Zürich, Standort Irchel, Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich

Detaillierte Raumangabe folgt bei Zulassung zur Veranstaltung.

Programmänderungen möglich!