Schwerelos

Artikel zum Online-Workshop «Schwerkraft – Die unwiderstehliche Kraft»

Schwerelos im All
Schwerelos im All zu schweben, muss ein tolles Gefühl sein.

Bericht von Louisa

Hallo, ich heisse Louisa und berichte heute über den Workshop «Schwerkraft – Die unwiderstehliche Kraft». Der Workshop hat am 21.11.2020 online stattgefunden und wurde von Frau Dr. Silvia Garbari und Caroline Dorn geleitet.

Als erstes haben uns Silvia und Caroline erklärt was Schwerkraft ist. Das ist die Kraft, die etwas oder jemanden am Boden hält. Ohne die Schwerkraft könnten wir nicht leben, weil unsere Körper auf das Leben mit Schwerkraft spezialisiert sind.

Spannende Experimente

Danach haben wir Experimente gemacht.

  • Im ersten Experiment haben wir zwei Flaschen auf dem Tisch gerollt. Die Flaschen waren mit Wasser gefüllt, eine voll und die andere halb voll. Die volle Flasche rollte langsamer. Das bedeutet, dass man mehr Kraft braucht, wenn man mehr Masse bewegen will.
  • Beim zweiten Experiment haben wir uns die Frage gestellt, welcher Gegenstand schneller zu Boden fällt, der schwerere oder der leichtere. Dazu haben wir wieder die zwei Flaschen aus dem ersten Experiment benutzt. Viele dachten, dass der schwerere Gegenstand schneller ist. Die beiden Flaschen haben den Boden aber gleichzeitig erreicht. Danach haben wir dasselbe mit einer der beiden Flaschen und einem Stück Papier probiert. Diesmal war der leichtere Gegenstand langsamer. Das liegt daran, dass das Papier von der Luft stärker gebremst wird.

Lebensmittel schmecken auf der Erde anders als im Weltall

Ausserdem durften wir drei Videos schauen.

  • Im ersten Video ging es darum, dass man auf dem Mond sechsmal leichter ist und sechsmal höher hüpfen kann. Das ist deshalb so, weil es auf dem Mond weniger Schwerkraft gibt.
  • Im zweiten Video haben wir gelernt, dass Lebensmittel im Weltall anders schmecken als auf der Erde. Normalerweise zieht die Schwerkraft das Blut in die Beine. Da es im Weltall keine Schwerkraft gibt, verteilt sich das Blut mehr im Kopf. Dadurch schwellen die Schleimhäute in der Nase an und die Lebensmittel schmecken so wie wenn man Schnupfen hat.
  • Das dritte Video zeigte, dass auf dem Mond Hammer und Feder gleichzeitig zu Boden fallen. Wie wir in unserem Experiment gesehen haben, ist das auf der Erde anders. Da der Mond aber keine Atmosphäre hat, gibt es auch keinen Luftwiderstand.

Ich finde Silvia und Caroline haben uns das Thema Schwerkraft gut erklärt.
Am spannendsten fand ich wie schwarze Löcher entstehen. Nämlich indem Sterne sterben, nachdem sie all ihren Brennstoff verbraucht haben.