Von Glasperlen, Pigmenten und Farben

Glasperlen
Glasperlen
Glasperlen (Foto: Dora).

 

Hallo mein Name ist Dora. Ich bin 11 Jahre alt und gehe in die 6. Klasse bei dem Lehrer Herr Haupt, in der Ilgenschule. Ich besuchte den Workshop «Chemie mit Licht und Farben».

Als ich heute bei der Zürich Universität war, war ich voller Aufregung und Neugier und freute mich auf was wir machen würden.

Wir machten 4 Sachen:

  1. Arbeiteten mit Licht,
  2. wir machten Glasperlen,
  3. wir mischten verschiedene Zutaten und Pigmente
  4. zum Schluss schauten wir wie sich Farben verändern können.

Ich hatte mit Licht angefangen. Was wir dort machten war, wir probierten mit kleinen Plättchen einen Taschenrechner zum Funktionieren zu bringen.

Das 2. welches ich machte, waren kleine Glasperlen, mit verschiedenen arten von Salz. Wir arbeiteten mit Feuer, wie zum Beispiel die Farbe des Feuers zu wechseln oder die Art wie das Feuer brennt zu ändern.

Farben
Farben
Farbpigmente auf Papier. (Foto: Dora)

 

Als Nächstes arbeitete ich mit verschiedenen Zutaten und Pigmenten.

Das Letzte was ich machte war auf ein Blatt Papier Farben drauf tun und dann sieht man wie sich die Farbe ändern kann mit nur einem kleinem Tropf Säure.

Ich fand es interessant wie es von einer orange-gelblichen Farbe zu einer Grünen Farbe wurde!

Mein persönlicher Lieblings Teil war, als wir unsere eigene Glas Perlen machen konnten. Alle Themen waren sehr interessant aber wie schon gesagt mein Lieblings Teil war das Glasperlen machen.

 

Pflanzenfarben
Pflanzenfarben
Rotkohlsaft verfärbt sich, wenn man Säure hinzufügt. (Foto: Dora)

 

Was ich auch neu Gelernt habe war dass der Grund warum die meisten Pflanzen diese grüne Farbe haben ist, weil die Energie der Sonne sehr wichtig ist für die Pflanzen zum Leben, dass hört sich jetzt auch logisch an aber es fasziniert mich das der Grund warum Pflanzen so eine schöne Farbe haben ist weil sie die Energie der Sonne rausziehen damit sie ein Pigment bekommen.

Ich fand es auch mega Toll das wir in ein echtes Labor gehen konnten. Ich finde es auch noch interessant das man mit Rotkohl viel mehr machen kann als nur kochen, zum Beispiel ich hatte ein bisschen Rotkohl auf ein Papier gerieben und habe dann einem Tröpfchen Säure drauf wurde es eine grüne Farbe, das war wahrscheinlich auch einer meiner Lieblingsdinge.